Die Eiszeit hautnah miterleben

Wer schon immer wissen wollte, wie unsere Vorfahren in der Eiszeit ihre eigenen Jagdwaffen herstellten oder wie die Gesteinsschichten der Schwäbischen Alb entstanden sind, ist bei den vielseitigen Eiszeit-Touren genau richtig. Auf spannenden Wandertouren zeigen die Alb-Guides die Natur der Schwäbischen Alb aus der Perspektive der Eiszeitmenschen. Die unterschiedlichen Erlebnistouren richten sich an Schulklassen, Familien mit Kindern und Erwachsene.

Auf den Erlebnis-Wanderungen ist nicht nur Laufen, sondern auch Mitmachen angesagt. So lernen die Teilnehmer – wie richtige Eiszeitmenschen – mit Feuersteinen selbst Feuer zu machen. Das vielseitige Eiszeit-Tourenangebot bietet die Möglichkeit, die Geschichte der Schwäbischen Alb aktiv zu entdecken.

Gemeinsam mit EiszeitQuell und dem GeoPark Schwäbische Alb entwickelten die Alb-Guides die Eiszeit-Touren. Anknüpfungspunkt ist das aus geologischer Sicht interessante EiszeitQuell-Mineralwasservorkommen, das am Ende der letzten Eiszeit am Fuße der Schwäbischen Alb entstand. Seit mehr als 10.000 Jahren wird es von einer außergewöhnlichen Konstellation aus wasserundurchlässigen Gesteinsschichten vor äußeren Umwelteinflüssen geschützt.

Ausführliche Tourenbeschreibungen, Termine und Preise finden Sie unter
www.eiszeit-tour.de und unter www.alb-guide.de.

Über die Alb-Guides:

Die Alb-Guides sind speziell vom NABU ausgebildete Kultur- und Naturlandschaftsführer. Sie bieten themen- und erlebnisorientierte Führungen im Biosphärengebiet und der gesamten Mittleren Schwäbischen Alb an.

Über den GeoPark Schwäbische Alb:

Die bewegte erdgeschichtliche Vergangenheit der Schwäbischen Alb hat ihr über die letzten Jahrmillionen ein einzigartiges und extrem vielseitiges Geo-Erbe hinterlassen. Deshalb ist sie seit 2002 als Nationaler und seit 2005 als Europäischer Geopark unter Schirmherrschaft der UNESCO ausgezeichnet. Weltweit bedeutende Fossilien gehören ebenso zu den Besonderheiten des GeoParks wie Höhlen, versteinerte Korallen, markante Rifffelsen, Wasserfälle oder türkisblaue Karstquellen.